Es ist eigentlich schade, dass so viel Forschungsarbeit oft in einer Mappe landet, die dann früher oder später in Vergessenheit gerät. Unsere Geschichte beginnt aber tatsächlich mit unserer Forschung. Damit sie eben nicht vergessen wird, sondern Nutzen bringt, gab es nur eine Lösung: Gründen und die Erkenntnisse in eine anwenderfreundliche App verpacken!

reha buddy ist ein Spin-off des Zentrums für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik der Medizinischen Universität Wien. Bis heute ist reha buddy der Forschung sehr verbunden. Einer unserer großen Vorteile dem Mitbewerb gegenüber ist es deshalb, dass alles, was reha buddy entwickelt, fundierter Wissenschaft zu Grunde liegt. Lesen Sie mehr über unsere Forschung!

2010 bis 2018 – Als wir die Grundlagen geschaffen haben

Zusammen mit Forschungspartnern, wie der Fachhochschule Technikum Wien, dem Zentrum für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik der Medizinischen Universität Wien wurde über Jahre und mehrere drittmittel-finanzierte Forschungsprojekte hinweg die Grundlage für reha buddy geschaffen (siehe Forschung).

2018 – Wie unsere Geschichte begann

Diverse Forschungen im Bereich der physischen Rehabilitation waren unsere Ausgangslage – Bemühungen aus ebendiesen Projekte, sowie der Drang, diese Erkenntnisse den Menschen zugänglich zu machen, brachten uns 2018 zum Startup Camp #10 des universitären Gründerservice INITS. Schon zu Ende desselben Jahres gelang es uns, eine Preseed Finanzierung des Austria Wirtschaftsservice (aws) zu ergattern.

2019 – Gründung und neue Teammitglieder

…bezogen wir unser erstes Büro, wo wir voller Eifer an der Produktentwicklung arbeiteten. Die daraus resultierenden Neuigkeiten trugen wir bei diversen Events hinaus in die Welt, u.A. beim 4GameChangers Festival 2019 in Wien. Mitte des Jahres erfolgte schließlich die Firmengründung: die reha buddy gmbh war nun offiziell bereit, die Digitalisierung im Gesundheitsbereich voranzutreiben! Ebenfalls im Sommer 2019 lösten wir uns allmählich von dem Gedanken, instrumentierte Einlegesohlen UND App selbst entwickeln zu wollen – die Idee erforderte aber noch Bedenkzeit und Diskussionen unser den Gründern. Erste Kontakte zu heutigen Projektpartnern sowie die Anstellung unserer ersten Mitarbeiterin waren weitere Highlights des Jahres 2019.

2020 – Investments, Projekte und die Pandemie

…startete wohl für jeden recht überraschend – doch wer sollte sich schnell an diese Pandemie und Situation anpassen, wenn nicht junge, dynamische Startups? Bei Hack The Crisis, einem Online Hackathon, entstanden nicht nur neue Produktideen, sondern auch wertvolle Kontakte zu heutigen Mitarbeitern. Außerdem schloss sich Elisabeth Sienčnik als Gesellschafterin an, nachdem sie uns seit INITS begleitend unterstützt hatte. Im Juli 2020 gab es dann einen weiteren guten Grund zu feiern: die Zusage für eine Seed – Finanzierung! Seitdem dürfen stolz behaupten: wir sind gefördert durch Seedfinancing des BMDW bzw des BMVIT abgewickelt durch die aws! Das nächste Highlight bescherte uns gleich das Orthopädische Spital Speising mit dem wir seit Juli 2020, trotz wieder aufflammender Pandemie, erfolgreich kooperieren und unsere Lösung testen und weiterentwickeln.

Neuerungen im Gesellschafterkreis führten auch zu neuen Büroräumlichkeiten: seit Dezember 2020 sind wir im Impact Hub, 1070 Wien zu finden.

2021 – unsere Geschichte fängt gerade erst an

Fortführung von Kooperationen und Entwicklung, unsere Vision und Lösung in die Welt hinaustragen, sowie einen wertvollen Beitrag zur Digitalisierung des Gesundheitswesens liefern – unsere Ziele sind klar definiert und die Motivation ungebrochen!

…weil Menschen lange selbstständig und mobil bleiben sollen.

reha buddy, 2021